Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure





Supervised Penalized Canonical Correlation Analysis

Die Canonical correlation analysis (CCA) wird zur Analyse von gepaarten Daten verwendet, z.B. Messungen der Genexpression und der Messung von Metabolomabundanzen in denselben Proben.

Die Supervised Penalized Canonical Correlation Analysis (spCCA) erweitert die CCA durch Aussnutzen des experimentellen Designs. Dies erlaubt eine bessere Interpretierbarkeit der Daten, um die zugrundeliegenden Prozesse im Licht der experimentellen Fragestellung erklären.

Zum Seitenanfang